NEINSAGERLAND

NEINSAGERLAND
NEINSAGERLAND
Wege zu einem Konsens für Fortschritt
143 Seiten
12 x 18 cm
Preis 10, 00 €
ISBN 978-3-86602-436-6

„Nein“ ist oft der erste Reflex von Betroffenen, wenn sich in Kommunal-, Verkehrs-, Energie- oder Umweltpolitik
etwas ändern soll. Einerseits wollen Bürger am liebsten ab übermorgen eine Vollversorgung mit Erneuerbaren
Energien, andererseits sprießen überall, wo Windräder oder Stromleitungen gebaut werden, Bürgerinitiativen
wie Pilze aus dem Boden. Fest steht: Ohne dramatische Fehler bei Planung und Vermittlung solcher Vorhaben wären
wir nicht so tief im Neinsagerland angekommen.
Rainer Knauber diskutiert Ursachen und zeigt auf, was zu tun ist, um wieder stärkere Fundamente für Fortschritt
in Deutschland zu legen. Er zeigt auf, warum Großprojekte nötig sind, wenn Modernisierung und ökonomische
Entwicklungen möglich bleiben sollen. Die Politik muss Entscheidungen treffen und kann ihre Verantwortung nicht
an Industrien und Protestbewegungen delegieren. Die Industrie muss lernen, die Mitverantwortung für bürgerschaftliche
Akzeptanz anzunehmen. Intelligente und glaubwürdige Kommunikation muss Teil des industriellen Betriebssystems werden.